Reformation 5.0 - Welche Erneuerung brauchen wir heute? 95 Thesen von 95 Menschen

1517 gab Martin Luther mit seinen 95 Thesen den Startschuss für die Reformation. Er forderte eine Kirche, die sich an Jesus Christus ausrichtet. Er erinnerte die Menschen an ihre Verantwortung vor Gott. Er verlangte nach einer Gesellschaft, in der Recht und Gerechtigkeit regieren, der Friede gewahrt und die Schwachen geschützt werden. Luthers Reformation hat nicht nur die Kirche, sondern auch die Gesellschaft verändert. Die Armenfürsorge wurde neu geordnet und eine Bildungsoffensive gestartet. Der Dienst in der Kirche wurde nicht mehr höher bewertet als die Arbeit im Beruf. Gottesdienste wurden in deutscher Sprache gehalten und die Gemeinde beteiligt. Sexualität wurde als zum Menschen gehörend angesehen und die Ehelosigkeit nicht mehr als Ideal propagiert. Frauen erhoben ihre Stimme. 

Wir fragen Sie: Welche Erneuerung braucht unsere Gesellschaft heute?

Was sind Ihre Forderungen an Kirche, Politik, Gesellschaft? Bis zum Ende des Reformationsjahres am 31.10.2017 können Sie auf dieser Seite Ihre These formulieren und uns zusenden. Die Osnabrücker Lichtkünsterlin Nikola Dicke hat eine Auswahl der bisher eingesandten Thesen bearbeitet. Sie erscheinen seit dem Reformationstag 2016 für 3 Wochen als Lichtinstallation parallel an den Portalen von St. Marien und Dom St. Petrus in Osnabrück und bilden den ökumenischen Auftakt des Reformationsgedenkens. Für Ihre These nutzen Sie bitte das Online-Formular auf dieser Seite. Nachdem Sie es ausgefüllt haben, erhalten Sie eine Bestätigungsmail von uns. Ihre These sollte nicht länger als ein Satz bzw. max. 180 Zeichen sein. Sie möchten auf der website nicht mit vollem Namen oder Bild auftauchen? Dann tragen Sie einfach nur den Anfangsbuchstaben in das jeweils aufgeführte Feld ein. 

Machen Sie mit und übermitteln Sie uns Ihre These!

Formular-Container

Ihre These

Formular
captcha

"Ich wünsche mir eine Kirche, die ihren festen Platz inmitten unserer Dörfer und Städte hat und den Menschen ein verlässlicher Ort gelebter...

"<Alle eure Dinge lasst in der Liebe geschehen!>", Heiner Hölscher (72).

"Hören wir auf zu klagen! Wenn die Weisheit Gottes uns in diese komplexe Welt, in diesen Wandel stellt und uns ruft, dann sollten wir ihr vertrauen -...

"Lasst uns aufeinander zugehen. Moderne Kirche soll in Gemeinschaft mit allen Konfessionen gestaltet werden." Seniorenkreis Schinkel (85), Ev.-ref....

"Ihr könnt nicht beiden dienen, Gott und dem Mammon. (Lk 16, 13) Wir müssen uns diese "Provakation" des Evangeliums gefallen lassen und sind...

"Um Gottes Willen den Menschen achten. Um des Menschen Willen Gott achten.“ Dr. Birgit Klostermeier (56), Landessuperintendentin im Sprengel...

"Leben ist kompliziert. Viele folgen simplen Antworten, auch wenn diese sachlich falsch sind. Wir haben aber die Pflicht, uns der komplexen Welt zu...

"Wir sind berufen, in dem Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit (2.Tim.1,7) Verantwortung an unserem Platz in der Gesellschaft zu...

"Wo der Geist Gottes ist, da ist Freiheit; zum Denken, zum Überprüfen, um Vertrauen zu wagen!" Iris Uhlmann (), Pflegefachfrau.

"Wir brauchen Rückbesinnung auf Gottes Wort, Mut zu einer lebendigen Beziehung mit Gott und Standhaftigkeit im Glauben, auf dass wir Licht sind für...

" Es ist Zeit, gemeinsam an den Tisch des Herrn zu treten. Die Gnade der Eucharistie wird die Kirchengemeinschaft wachsen lassen. Gott lädt dazu ein!"...

"Glaube heißt für mich, Gottes unbedingte Liebe als Geschenk anzunehmen und auf andere Menschen abzufärben – ohne Wenn und Aber." Katrin Weissmann...

"Glaube, Liebe, Hoffnung - mehr bedarf es nicht. Wer daran glaubt, dass die Liebe Gottes bedingungslos und unendlich ist, weiß, dass man niemals...

"Wer Gutes unternimmt mit Vertrauen auf Gott, hat doppelten Mut, der Mut wächst ...immer mit dem Herzen, und das Herz wächst mit guten Taten....

" Mein persönliches Erleben: Kirche erreicht viele Menschen nicht mehr. Mein Gedanke: Sie ist zu weit weg von ihnen." Eberhard Helbich (72),...

"Respektiert und behandelt jeden so, wie du selber respektiert und behandelt werden willst." Klasse 8 c/d des AGQs.

"Kirche bedarf dringend einer jesuanischen(!!!) Erneuerung - back to the roots. „Nur wenn wir dem Menschen Jesu folgen, werden wir ihm als Christus...

"Kirche muss wieder im Kleinen anfangen. Die Konfirmation oder Kommunion darf nicht das Ende der Beschäftigung mit der Kirche sein, sondern ihr...

"Dahin gesagt "Um Gottes Willen" was passiert in der Welt? "Gott bewahre" uns vor Populismus! Wir sind gefordert. Demokratie, Toleranz, Solidarität,...

"Verwurzelt in Jesus Christus, jn ständigem Kontakt mit ihm, daraus die konkrete Gesellschaft und ihre Zukunft aktiv mitgestalten." Ilse Stonjek (81)...

"<Macht Euch die Erde untertan> heißt nicht, dass wir sie ausbeuten sollen. Ein guter König tut alles für das Wohlergehen seiner Untertanen." Maria...

"Liebe Dich selbst wie Deine nahen und fremden Mitmenschen. Hasst Du diese, dann hasst Du Dich selbst. Willst Du das?" Michael Marfels (71),...

"Meinungsvielfalt bereichert, aber bleibe immer im Gespräch mit Andersdenkenden, um einen Konsens zu finden." Ilse Do!mke (78), Lehrerin.

"Seien wir von Herzen dankbar für das Geschenk Glaube, Hoffnung und Liebe erfahren und bewusst leben zu dürfen." Agnes Bohe (74),Sterbe-und...

"Abschaffung der Kirchensteuer. Zu Gunsten einer Kultursteuer für alle Steuerzahler, in der man bestimmt ob sie für eine soziale oder kulturelle...

"Toleranz! - Akzeptanz! - Empathie! Das Gebot der Liebe - so wie Jesus es wollte, leben und weitergeben! WIR müssen es umsetzen!" Tanja Voss (48),...

"Hütet eure scharfen Zungen! Wer Gott anbetet und Christi Heilkraft verkündigt, darf seine Mitmenschen nicht ungerecht behandeln. Das wäre dann...

" Alle Menschen sind - vor Gott - gleich. Dann müssen sie auch die gleichen Rechte haben! Auch gleiches Recht auf sauberes Trinkwasser. Gegen...

"Egal was die MENSCHEN bewegt, sie sind in der KIRCHE immer WILLKOMMEN." Relikurs 7a (13), Oberschule Hilter.

"Die Kirche soll offen sein, sodass sich alle Menschen wohl fühlen." Relikurs 7b (12), Oberschule Hilter.

"Gerechtigkeit herrscht im Reich Gottes, das zu uns kommt, wenn wir es gestalten. Lasst uns also die Herrschaft der ungerechten, weil...

"Vergolde deine Lebenszeit - verschenke sie!" Susanna Waller (), Freiwilligenkoordinatorin Diakoniewerk Osnabrück.

"Nach 500 Jahren einer leidvollen Spaltung und eines neuen Miteinanders gehen wir gemeinsam dem Glauben auf den Grund, der Jesus Christus ist. Wir...

"FRIEDEN beginnt im Kleinen! - Begegne jeder und jedem mit liebender Aufmerksamkeit, die Wachstum, Heilung und Hoffnung in die Welt trägt." S.T.(29),...

"Jeder ist in seinem Glauben frei, doch die Nächstenliebe sollte stärker sein als jeder Glaube!" Nico Bahr (36), Unternehmensberater/ Lean-Training.

"Begegne dem Anderen von MENSCH zu MENSCH!" Silvia Einspannier (35), Fachseminarleitung Kunst.

"Die wichtigste Stunde ist immer die Gegenwart, der bedeutendste Mensch immer der, der dir gerade gegenübersteht, und das notwendigste Werk ist immer...

"Wie werden wir weiter leben auf unserer Erde? Es ist genug da für alle, aber nicht genug für die Gier der Reichen. Wir sollen klar, mutig und stark...

"Ungehemmtes Wachstum gefährdet die Gesellschaft. Die Kirchen und Religionsgemeinschaften Deutschlands sollten deshalb das Rendite-, Aktien- und...

"Am Maß unserer Gastfreundschaft zeigt sich, wie sehr wir der Liebe Gottes trauen." Die Gemeindereferen*innen im Bistum Osnabrück

"Die Kirche muss sich dringend aus ihrem Gestern befreien, vor allem, indem sie viel dogmatischen Ballast abwirft, der ihre Glaubwürdigkeit für...

"Es ist eigentlich alles ganz einfach: Mensch bleiben !?" Martina Schwager (51), Journalistin.

"Christen brauchen eine heilsame Erschütterung und dürfen mit der unbegreiflichen Barmherzigkeit Gottes rechnen." Sebastian von Melle (50),...

"Freude und Hoffnung, Trauer und Angst der Menschen von heute, besonders der Armen und Bedrängten aller Art, sind auch F. und H., T. und A. der...

"Vorbeugen und Ursachen statt Symptome bekämpfen – was in der Medizin gilt, sollte auch beim Thema Flüchtlinge gelten. Niemand verlässt ohne Not seine...

"Die Kirche ist zukunftsfähig, wenn sie der Wahrheit, aus der sie lebt, selbst viel zutraut, dem Glaubensthema neu Priorität gibt und mutig zeigt, was...

"Wir sollten uns nicht bange machen lassen von Fremdem, Populismus und Unfrieden, statt dessen offen auf den Anderen zugehen. Denn „Mit meinem Gott...

"Wie vor 500 Jahren müssen sich die christlichen Kirchen auch heute entscheiden: Ob sie bei allem Unternehmertum auch religiöse Heimat und Inspiration...

"Unsere Kirche soll sich nicht der Umwelt angleichen, sondern sich vermehrt der Frage stellen was Gottes Wille ist. Was ist das Gute und Wohlgefällige...

"Rücksicht und Respekt statt Egoismus und Ellenbogen - so könnte ein erster Schritt auf das Paradies zu gehen." Volker Scheller (49), Kaufmann  

""Lasst uns nicht lieben mit Worten, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit." (1. Joh. 3,18) Gottes Liebe ist mehr als 'schöne Worte'. Es gilt sie...

"In Zeiten in denen Hass und Intoleranz stark sind wie nie, müssen wir Lichter sein, die die Dunkelheit abhalten und unseren Mitmenschen mit Liebe...

"Als Gemeinschaft der durch Christus Herausgerufenen, muss Kirche verständlich und dem Zeitgeist entsprechend die gute Nachricht von Jesus Christus in...

"Eine Zukunft, in der wir Hand in Hand gehen, egal welche Religion der andere hat. Einander zuhören und tolerant sein. Das wünsche ich mir. Für ein...

"Gott vergibt uns, er liebt und akzeptiert uns wie wir sind. Genauso sollten auch wir uns gegenseitig wie uns selbst vergeben, lieben und...

"Achtet die Menschen in ihrer Vielfalt! Schafft Bedingungen, damit alle Menschen selbstverständlich in Kirche und Gesellschaft teilhaben und...

"Nehmt einander an, wie Christus euch angenommen hat". (Röm15,7) "Gott hat die Menschen einmalig und vielfältig erschaffen. Jede(r) hat das Recht...

"Frauen, greift nach Macht und Geld, übernehmt Verantwortung. Gestaltet die Kirche und macht sie vielfältig, bunt und inklusiv." Doris Schmidtke (64),...

"Einer trage des anderen Last, so werdet ihr das Gesetz Christi erfüllen", Gal.6.2 Mein Trauspruch und Überzeugung für ein gutes Miteinander unter den...

"Jesus ist für uns weder als Katholik noch als Protestant gestorben. Und so wäre es nur christlich, es seinem Vater am Jüngsten Gericht nicht allzu...

"Unsere Kirche wird ein Vorbild darin, Care-Arbeit zu fördern und sich für eine im Ergebnis sichtbare Gleichstellung von Frauen und Männern in...

"Wir müssen aufpassen, dass unser Christentum nicht zu selbstverständlich wird, sondern die lebendige Umsetzung der eigentlichen Idee bleibt." Monika...

"Die Kirche hat Zukunft, weil ihr Zentrum Jesus Christus ist. Dieses Zentrum hat sie in zeitgemäßer Sprache und Form zu verkündigen und in Taten der...

"Schöpfung ist Vielfalt. Nur im gemeinsamen Diskurs über Unterschiede lässt sich das Leben gestalten. Maxime: Vertrete mutig und aufrichtig Deine...

"Sei ein Segen, lebe verantwortungsvoll und gib damit deinem Leben einen Sinn." Maren Kampe (53), Betreuungskraft.

"Lebe, als ob du morgen stürbest. Aber betreibe Landwirtschaft(und gehe mit deiner gesamten Umwelt so um), als ob du ewig leben würdest." Sonja...

"Für Gott sind alle Menschen gleich. Daher sollten alle Menschen die gleiche Chance haben durch einen freien Zugang zu Bildung am gesellschaftlichen...

"Bedingung für ein friedliches Miteinander aller Kulturen und Religionen ist ein Glaube, der Vielfalt wagt." Friedemann Neuhaus (49), Lehrer.

"Das wichtigste ist, dass wir als Christen heute gemeinsam Zeugnis geben, der Welt unseren Glauben vorstellen, aber auch Orientierung geben in...

"In ökumenischer Gemeinschaft mit frischer, dialogfähiger Sprache und in angstfreien Taten den Gott der Liebe und der Gerechtigkeit bezeugen!" Günter...

"Den Glauben aktiv (er)leben: Unsere Mitmenschen anschauen, ihnen zuhören und sie verstehen wollen - nicht nur im Vorübergehen. Das ist wenig Arbeit...

"Jesus Christus, der Glaube und die Auswirkungen des Evangeliums auf die Menschen müssen im Vordergrund stehen, nicht die Kirche als Institution,...

"Unser Europa bzw. unsere „1. Welt“ darf kein Diamant sein, der sein Funkeln für Außenstehende einschränkt oder einstellt. Xenophobie ist zu...

"Meine These ist alt, uralt sogar. Aber sie gilt immer noch : Liebe deinen Nächsten wie dich selbst!" Tosho Todorovic (65), Bluesmusiker.

"Die evangelische Kirche muss ihre gute Nachricht einladend und scharfzüngig in der Gesellschaft zur Sprache bringen, weil die krisengeschüttelte Welt...

"Die „persönliche Begegnung mit Jesus Christus–noch heute“ ist die „Mitte der Evangelisierung und jedes Bemühens um kirchliche Erneuerung“." (PP....

"Zur Überwindung von sozialer Ungleichheit und der Ausgrenzung „Anders-seiender“ müssten die Kirchen eine Vorreiterrolle einnehmen – vor allem in...

"Jeder Gottesdienst muss ein Fest sein für Augen, Ohren und Seele; kein Verwaltungsakt. Meinung, Mut und Engagement - nur so lassen sich die...

"Ich bin Mensch, weil du Mensch bist. Ich spiegele mich in dir, darf mich auch gegen deine Meinung stellen. Ich wünsche mir, dass sich Religionen...

"Wir müssen in der globalisierten Welt auf den solidarischen Zusammenhalt der Gesellschaft und die Würde des Einzelnen achten. Dies prägt auch unser...

"Religionen legitimieren sich heute vor allem dadurch, dass sie sich für Frieden, Gerechtigkeit und Toleranz einsetzen und der Menschheit den Weg in...

"Uns verbindet längst der Grundton der Bibel. Das Wort des Herrn ist der Anfang; das Zeugnis unserer Einheit wirbt für den Glauben. Chancen liegen...

"Es ist gut, dass es das Christentum im Plural gibt. Deshalb können wir im ökumenischen Miteinander aufeinander hören und voneinander lernen.” Prof....

"Frieden hat vielfältige Bedeutungen - Harmonie, Tranquilitas, Waffenruhe etc. - den Umgang mit Pluralität lernen, wäre ein wichtiger Schritt." Martin...

"Die Theologie darf nicht zu Spezialwissen von Wenigen verkommen, sondern muss auch in den Gemeinden eine Rolle spielen, auf für jeden verständliche...

"Ich wünsche mir eine mutige und von Jesus Christus begeisterte Kirche. Es wird sicher große Veränderungen geben, aber wir haben Grund hoffnungsvoll...

"Jede Religion sollte jede andere Religion akzeptieren und es sollte überall auf der Welt eine Religionsfreiheit herrschen." D.M. (14), Schüler

"Es ist immer noch nicht selbstverständlich, dass jeder so akzeptiert und respektiert wird, wie er ist; Unterdrückung und Gewalt müssen überwunden...

"Religion ist wieder Thema in jeder Tagesschau. Diese Chance zur Teilhabe an der gesellschaftlichen Debatte sollte Kirche nutzen - auch und gerade 500...

"Kirche sollte jedem selbst seine Ideale überlassen und nicht in Predigten vorschreiben, was wir glauben sollen". S. J., (15), Schülerin

"Die Kirche muss, wenn sie nicht bedeutungslos werden möchte, die Botschaft von Jesus Christus und ihre Bedeutung für den Einzelnen und die Welt...

„Die Religionen müssen gemeinsam eintreten für die Bewahrung der Schöpfung und vor allem für Frieden.“ Prof. Dr. Martin Jung (59),...