Reformationsreise in den Herbstferien

Noch freie Plätze für die "Reise auf den Spuren lutherischer und reformierter Reformatoren und Reformatorinnen" vom 1. bis 9. Oktober 2016

Für die "Reise auf den Spuren lutherischer und reformierter Reformatoren und Reformatorinnen" sind noch Plätze frei. Wussten Sie, dass es in Straßburg Reformatorinnen gab und das Philipp Melanchthon aus dem Ort Bretten, unweit von Heidelberg gebürtig ist? In Zürich veranstaltete der Reformator Huldrych Zwingli ein Wurstessen zum Beginn der Fastenzeit. Für die Reformierten ist dieses sogenannte Froschauer Wurstessen gleichbedeutend mit dem lutherischen Thesenanschlag in Wittenberg. Also: der Süden Deutschlands bietet nicht nur eine wunderschöne Landschaft mit romantischen Städten, sondern auch überraschende Reformationsgeschichten. Die evangelisch – lutherische Südstadtkirchengemeinde und die reformierte Gemeinde in Osnabrück bieten in den Herbstferien eine Reise auf den Spuren Melanchthons, Zwinglis, Calvins und der Straßburger Reformatorinnen an. Gewohnt und zu Abend gegessen wird in Heidelberg ( 2 Nächte), Konstanz (3 Nächte), Freiburg (3 Nächte) in schönen Mittelklassehotels. Wir genießen regionale Küche und werden von diesen Orten aus unsere Ausflüge nach Bretten, Kloster Maulbronn, Zürich, Colmar mit dem Isenheimer Altar und Straßburg machen. Wie immer können Sie bei einem Vorbereitungstermin Einfluss auf das gemeinsame Programm nehmen und es wird genügend Zeit zur freien Verfügung geben. 
Termin: 01. - 09.Oktober 2016,
Leistungen
: Busreise, Übernachtung und Halbpension, Vorbereitungstreffen, Literatur, Reiseleitung durch Präses Ilse Landwehr und Diakon Dirk : Doppelzimmer, 925 Euro pro Person, 255 Euro Einzelzimmeraufschlag, Anmeldeschluss: 30.06.2016.
Prospekte erhalten Sie im Gemeindebüro der Südstadtkirchengemeinde: Telefon: 0541- 5690166 Diakon Dirk Hartung Evangelisch - lutherische Südstadtkirchengemeinde 49082 Osanbrück, Miquelstraße 5
Tel.: 0541-5690168, Fax: 0541 - 5690165 Email: dhartungd@gmx.de