Offenes Foyer und Vorträge in der Bergkirche in Osnabrück

Reformation - auch aus der Außenperspektive: Luther und andere zu Gast bei den Reformierten. Immer Donnerstags um 19:30 h in der Bergkirche. Gemeinsame Lektüre und vier Vorträge im Wechsel.

Immer am ersten Donnerstag des Monats um 19:30 h (Ausnahme: Schulferien) geht es beim Offenen Foyer der Bergkirche um die Reformation. In der Regel werden gemeinsam Texte von Martin Luther gelesen ("Luther lesen", Hg. M.Jung). Vier Vorträge ergänzen das Bild aus sehr unterschiedlichen Perspektiven:

Do., 02.02.2017  Dr. Frank Ewerszumrode OP (Dominikaner, Mainz): Heilige Reformatoren oder verirrte Ketzer. Eine kritische Würdigung der Reformation aus römisch-katholischer Perspektive (in Kooperation mit dem Kath. Forum OS)
Do., 06.04.2017  Prof. Dr. Martin Laube (Universität Göttingen): Typisch lutherisch, typisch reformiert. Innerprotestantische Unterscheidungsversuche (in Kooperation mit dem Ev.-luth. Kirchenkreis OS)
Do., 04.05.2017 Jan L.Schmid (Pastor der Menonnitischen Gemeinde, Emden): Reformation - Weg in die Freiheit. Ein Blick auf den täuferisch-pazifistischen Zweig der Reformation (in Kooperation mit der ACK OS)
Do., 02.11.2017 Priv.Doz. Dr. Alexander Ionita (Hermannstadt): Ferne Folgen. Reformation und Orthodoxe Kirche: Gegenseitige Beeinflussung am Beispiel Siebenbürgens (in Kooperation mit der ACK OS)

Alle Abende /Vorträge finden in der Bergkirche in Osnabrück statt (Bergkirche 16, 49076 Osnabrück), Eintritt frei, Beginn: 19:30 h 
Mehr Infos 
Download der Terminübersicht