Interreligiöses Musiktheater: "Der beste Gott"

Wie leben junge Menschen unterschiedlicher Religionen und Weltanschauungen in einer Gesellschaft der Vielfalt? Gibt Glauben Orientierung oder sind es Demokratie und Menschenrechte? Öffentliche Aufführungen am 23.4. und 03.5.2017 um 19 Uhr im Haus der Jugend.

Kann Glauben Orientierung geben oder sind es Demokratie und Menschenrechte, der Humanismus, der die Menschen leiten sollte? Sind es überhaupt diese oder ganz andere Fragen, die sich junge Menschen heute stellen? Die Antworten hierauf gibt das Musiktheaterstück „Der beste Gott“, das in Schul- und Abendaufführungen präsentiert wird. Das Musiktheater Lupe und das Büro für Friedenskultur der Stadt Osnabrück haben Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 25 Jahren eingeladen, ihre Fragen zu stellen und im Gespräch mit anderen nach Antworten zu suchen. Auf dieser Basis erarbeiten die Teilnehmer im Frühjahr 2017 ein Musiktheaterstück unter dem Titel „Der beste Gott“.
Öffentlichen Abendaufführungen:
Sonntag, 23. April 2017, 19 Uhr (Premiere) | Mittwoch, 3. Mai 2017, 19 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9 | Eintritt: 8 €, erm. 6 €, KUKUK-Karten-Inhaber 1 €

Aufführungen für Schulen: mit anschließender Möglichkeit zur Diskussion
Montag, 24. April 2017, 9.00 und 11.30 Uhr | Dienstag, 25. April 2017, 9.00 und 11.30 Uhr Mittwoch, 3.Mai 2017, 9.00 und 11.30 Uhr | Donnerstag, 4.Mai 2017, 9.00 und 11.30 Uhr
Ort: Haus der Jugend, Große Gildewart 6-9  |Eintritt: 3 €
Veranstalter: Stadt Osnabrück/Büro für Friedenskultur, Musiktheater Lupe, Projekt „Judentum begreifen“ Förderer: Niedersächsisches Landesamt für Soziales, Jugend und Familie, Stiftung Sparkasse Osnabrück, Osnabrücker Friedensgespräche
Kontakt und Anmeldung: grewe.c@remove-this.osnabrueck.de, Tel: 0541 323 2287