Ausstellung der „Türen in die Zukunft“ - Thesentüren in den Innenstadtkirchen

Presseinformation vom 30.Oktober 2017
Ausstellung der „Türen in die Zukunft“ - Thesentüren in den Innenstadtkirchen
Die Thesentüren der Schülerinnen und Schüler aus Stadt und Landkreis Osnabrück sind in den Tagen rund um den Reformationstag in verschiedenen Innenstadtkirchen bis zum 12.11.2017 noch einmal zu sehen. 40 Schulen und mehrere hundert Schüler von der Grund- bis zur Berufsbildenden Schule haben sich an dem Projekt „Türen in die Zukunft“ beteiligt. Künstlerisch aufwändig und phantasievoll haben die Schulklassen auf stabilen Vollholztüren angebracht, was sie heute gern an eine Kirchentüre nageln würden. Ihre Thesen zwingen zum Nachdenken. Zu jeder Tür gehört eine Erläuterung der Schüler. Das Bildungsprojekt wurde von der Friedel und Gisela Bohnenkamp-Stiftung gefördert. Der Kirchenkreis Osnabrück hat eine Dokumentation aller Türen mit Begleittexten der erarbeiten lassen. Infos zum Standort der Türen in den Kirchen und die Dokumentation stehen auf www.2017osnabrueck.de/thesen/thesen-tueren.html zur Verfügung.
Kontakt für die Presse: Brigitte Neuhaus | Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Sprengel Osnabrück Charlottenburger Str. 105 | 49088 Osnabrück Tel. 0541 – 44028411 |Mobil 0179 – 9361272 E-Mail: brigitte.neuhaus@evlka.de www.2017osnabrueck.de | www.sprengel-osnabrueck.de